Blue Flower

KFz-VersicherungsvergleichNoch knapp drei Wochen bleiben Autofahrern, um zur besten Kfz-Versicherung zu wechseln. Zahlreiche Faktoren bestimmen den Tarif. Einem können Sie kaum ausweichen: Ihrem Wohnort. Sehen Sie hier, ob Sie in der Falle sitzen – denn in teuren Regionen zahlen Autofahrer für die Kfz-Versicherung über die Hälfte mehr als in günstigen Landkreisen.

Die Versicherungsexperten haben dafür alle über ein Vergleichs-Portal abgeschlossenen Versicherungsverträge der letzten zwei Jahre analysiert. Anschließend errechneten sie den Durchschnitt aller Versicherungsabschlüsse pro Landkreis beziehungsweise Stadt.

weiter zum Kfz-Versicherungsvergleich 》

Neun von zehn der teuersten Landkreise in Bayern

Demnach führt der Landkreis Rottach-Inn die Liste der teuersten Gegenden mit deutlichem Abstand an: 40 Prozent zahlen Autofahrer dort mehr als der Bundesdurchschnitt. Im Vergleich zu den bundesweit günstigsten Kreisen sind es sogar mehr als 50 Prozent, die draufgeschlagen werden.
Im benachbarten Rosenheim zahlen Autofahrer noch 30 Prozent mehr als der Durchschnitt. Knapp dahinter auf Platz 3 liegt Gelsenkirchen in Nordrhein-Westfalen. Gelsenkirchen ist damit ein einsamer Ausreißer. Denn alle übrigen Kreise der Top 10 der teuersten Städte und Landkreise stellt Bayern.

Bayern bauen mehr Unfälle

Das liegt vor allem daran, dass in Ober- und Niederbayern sowie der Oberpfalz die Kreise mit teuren Regionalklassen in der Haftpflicht und Kasko fast flächendeckend zu finden sind, erklären die Experten.

Mit anderen Worten: In den betroffenen Gebieten bauen die Menschen offenbar besonders viele Unfälle. Und dort, wo es viele Schadensfälle gibt, müssen Autofahrer tiefer in die Tasche greifen – bei wenigen Unfällen hingegen gibt es Rabatt.

Weitere Gründe für die teure Kfz-Versicherung in bayerischen Landkreisen

Neben der Regionalklasse spielen weitere Faktoren eine Rolle, etwa die Autovorlieben der Bewohner und ihre Fahrstrecken. Dem Portal zufolge lassen die folgenden Punkte die Preise in vielen Regionen Bayerns zusätzlich steigen:

Autos in Bayern haben mehr PS als die Privatwagen im Bundesdurchschnitt.

Außerdem sind die Fahrzeuge tendenziell teurer, wie die Experten betonen. Traditionell ist der Marktanteil von BMW hier besonders hoch.

Die Bayern in ländlichen Regionen fahren überdurchschnittlich viel.

Hamburg ist trotzdem insgesamt das teuerste Bundesland

Ausgerechnet die nördlichen Nachbarn der süddeutschen Zahlmeister sorgen dafür, dass der Freistaat insgesamt etwas besser abschneidet: Weil in Franken viele günstige Regionen liegen, zahlen die Bayern im Vergleich aller Bundesländer nicht am meisten.

Das teuerste Bundesland ist vielmehr Hamburg: Bewohner der Hansestadt überweisen 21 Prozent mehr als der Durchschnitt an ihre Versicherung. Hinter Hamburg folgen Berlin und das Saarland, Bayern liegt insgesamt auf Platz 4.

Brandenburg am günstigsten

Autofahrer mit einem durchschnittlichen Beitrag bei der Kfz-Versicherung zahlen in Hamburg satte 150 Euro mehr als in Brandenburg, dem günstigsten Bundesland (12 Prozent unter dem Durchschnitt). Besonders günstig ist es im Landkreis Elbe-Elster: Pkw-Fahrer müssen der Versicherung dort rund 20 Prozent weniger überweisen als der Bundesschnitt. Genauso günstig ist sonst nur noch der Landkreis Sömmerda in Thüringen.

Insgesamt liegen 16 der 20 Landkreise mit den niedrigsten Preisen in Ostdeutschland. Das liegt allerdings nicht nur daran, dass die Regionalklassen häufig recht günstig ausfallen, insbesondere in der Haftpflicht. Auch die Bevölkerung ist insgesamt älter als die in Westdeutschland. Da die meisten Autofahrer über die Jahre in immer bessere Schadensfreiheitsklassen aufsteigen, fallen die Beiträge in den neuen Bundesländern zumeist sehr niedrig aus.

Egal wo: Wer vergleicht, kann 25 Prozent sparen

Doch auch wer als junger Mensch in einem teuren Landkreis lebt, kann womöglich viel Geld sparen – mit relativ wenig Aufwand. „An einer teuren Einstufung bei den Regionalklassen können Autofahrer individuell nichts ändern. Aber sie können Tarife vergleichen“, wird betont.

In allen Regionen sei demnach eine Ersparnis von rund einem Viertel möglich – allein zwischen dem mittleren Preissegment und den günstigsten Preisen. Mit anderen Worten: Wer bislang in einem teuren Tarif festhing, kann durch einen Wechsel womöglich noch deutlich mehr sparen.

weiter zum Kfz-Versicherungsvergleich lesen 》