Blue Flower

Medien berichten, dass Amazon mit mehreren britischen Versicherern verhandle und als Mehrfachagent tätig werden wolle. Das Potenzial des Tech-Riesen wäre nach Meinung von Experten riesig. Das Beratungsunternehmen Cap Gemini glaubt sogar, dass noch mehr Internetriesen wie Alphabet oder Facebook bald in Konkurrenz zu Versicherungsunternehmen treten könnten. Diese Big Tech-Firmen bereiteten sich allmählich darauf vor, in den Versicherungsmarkt einzutreten und – so wörtlich – „finden dort bereitwillige Kunden vor“.

Jeder Dritte bald bei Big Techs?

Knapp jeder dritte Verbraucher weltweit würde nach dem World Insurance Report 2018 es bereits in Betracht ziehen, ein Versicherungsprodukt von Amazon, Google, Facebook und Co. einzukaufen. Das entspreche einem Zuwachs von 12 Prozentpunkten seit 2015 und auf nun 30 Prozent

Quelle: versicherungsmagazin.de Weiter lesen 》